Homepage der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Warburg
- Aus- und Fortbildung -
Zurück zur Startseite
Atemschutzgeräteträger 1/2019 vom 12. Oktober bis zum 23. Oktober
Bild folgt

Vom 12. bis zum 23. Oktober fand eine Atemschutzgeräteträger-Ausbildung für 13 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Warburg statt.

Das Atemschutzgerät ist eines der wichtigsten Arbeitsmittel der Feuerwehren. Um dies effizient und zielgerichtet einsetzen zu können ist neben der Ausbildung eine kontinuierliche Fortbildung sowie körperliche Fitness Grundvoraussetzung.

Die Ausbildung erfolgte in 32 Stunden auf der Grundlage der Feuerwehrdienstvorschrift FwDV 7. Es wurden die Atmung, der Blutkreislauf des menschlichen Körpers, Wirkungen von Atemgiften, der Gebrauch und Umgang mit den Atemschutzgeräten, die Einsatzmöglichkeiten und -grenzen gelehrt. Außerdem lernten die Teilnehmer die technischen und eigenen körperlichen Grenzen beim Einsatz unter Atemschutz in praktischen Übungen kennen. Hierzu wurde u.a. am Feuerwehrhaus Warburg ein Parcours aufgebaut der durchlaufen werden musste. Er beinhaltete das Tragen und Ziehen einer 40kg Übungspuppe, aus- und einrollen von B Schläuchen so wie Treppensteigen.

Der Abschluss erfolgte an der Kreisfeuerwehrzentrale in Brakel, hier wurde die Fitness an den Übungsgeräten wie Endlosleiter, Ergometer, Armergometer, Laufband unter beweisgestellt und im Anschluss musste die Übungstrecke durchlaufen werden.

Jetzt folgt das Strahlrohrführertraining so wie die Wärmegewöhnung mit Einsatzübungen in der Brandsimulationsanlage des Kreises Höxter. Dannach können die Teilnehmer dann bei künftigen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen unter umluftunabhängigem Atemschutz eingesetzt zu werden.

Am Lehrgang teilgenommen haben:

Name Vorname Einheit


Am Lehrgang teilgenommen haben: 13 Teilnehmer ( ).

© Freiwillige Feuerwehr Warburg 2002 - 2019 powerd by RFT-Phönix-CMS 2011