Homepage der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Warburg
- Bericht 0/2019 -
Zurück zur Startseite
Zurück zum Berichtarchiv 2019kein weiterer Berichtaktueller Bericht>> Bericht 1/2019

05.07.2019: 40 Grundschüler nehmen am "Tag des Feuers teil

Im Rahmen des Lehrplans der 3. Grundschulklasse an der katholischen Grundschule Scherfede-Rimbeck werden die Themen "Brandschutz und Feuerwehr" behandelt. Um das theoretische Wissen auszubauen, haben die verantwortlichen Lehrpersonen mit der Schulleiterin und der Feuerwehr ein Konzept erarbeitet, welches zum fünften Mal in Folge durchgeführt wurde!


Schulalarmprobe und Vorführung für alle an der KGS inkl. OGS (Foto: KGS)

Insgesamt nahmen 40 Schüler (SB) der zwei 3. Klassen am Aktionstag teil. Begleitet wurden diese von 2 Lehrpersonen sowie von 11 Feuerwehrleuten aus Scherfede und erstmalig verstärkt aus Rimbeck und Bonenburg.
Der Aktionstag staffelte sich in insgesamt 4 Stationen, bei denen die Kinder ihr vorhandenen Wissen beweisen und vertiefen konnten. Im Fokus bei dem Projekt stand, dass die Kinder aktiv die Themen erarbeiten. An jeder Station waren Feuerwehrkräfte eingebunden um den Kindern auch Fragen beantworten zu können, die im Rahmen des Unterrichts aufgetreten sind.

Bei der Station 1 haben die Kinder mit Hilfe von Versuchen gelernt, was brennt. Beispielsweise, dass bei einer Kerze, der gasförmige Wachs und nicht der Docht selbst dafür sorgt, dass eine Kerze so lange brennt. Gefahren u.a. des Brandrauches wurden vermittelt.

Feuerwehrautos, Ausrüstung und echte Feuerwehrleute warteten an der zweiten Station auf die Kinder. Hier hatten die Kids die Möglichkeit sich in ein echtes Feuerwehrauto zu setzen, die Ausrüstung anzufassen und Fragen über Fragen zu stellen, auch echtes löschen sorgte für Begeisterung.

Die Notrufnummer und das richtige Verhalten im Brandfall wurde im Rahmen der dritten Station behandelt. Die anschaulichen Erläuterungen konnten die Kinder dann im Rahmen des "Interaktiven Spiels - Bei Maik brennt es" (siehe: http://www.feuerwehr-warburg.de/kinderseite/maik-feuer/maik_start.html) trainieren.

Die letzte Station beschäftigte sich wieder mit dem Verhalten im Brandfall, im Rahmen einer Schulrallye. Mit den Kindern wurden die verschiedenen Flucht- / Rettungsweg- und Brandschutzzeichen durchgesprochen. Wofür die einzelnen Piktogramme sind, wo man sie findet und was genau sie bedeuten!

Am Ende des Tages wurde noch ein interner Schulalarm ausgelöst und alle Kinder der Grundschule, sowie der offenen Ganztagsschule fanden sich auf dem Schulhof, am Sammelplatz ein. Hier rüstete sich ein Feuerwehrmann mit voller Ausrüstung aus und zeigte den Kindern wie ein Feuerwehrmann mit einem Atemschutzgerät aussieht. Im Anschluss ging er zu einer brennenden Fettpfanne und versuchte diese mit Wasser zu löschen, was zu einer Explosion führte.

Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Kleinigkeit für die erfolgreiche Teilnahme am Aktionstag, denn das gezogene Resümee ist, dass sich alle Kinder begeistert am Programm eingebracht haben. Auch aus Sicht der Feuerwehr war dies ein toller Tag!


ausrüsten eines Feuerwehrangehörigen mit Atemschutzgerät (Foto: KGS)


Fettexplosion (Foto: KGS)

© Freiwillige Feuerwehr Warburg 2002 - 2019 powerd by RFT-Phönix-CMS 2011