Homepage der Freiwilligen Feuerwehr der Hansestadt Warburg
- Einsatzbericht Nr. 64/2017 -
Zurück zur Startseite
Zurück zur Einsatzübersicht 2017Einsatz 63/2017 <<aktueller Einsatz>> Einsatz 65/2017
Einsatzbeginn:16.05.2017 - 20:13 Uhr
Einsatzort:Warburg-Scherfede, BAB A 44, km 59, FR. Dortmund
Meldung:Technische Hilfeleistung Verkehr - Verkehrsunfall mit LKW
Eingesetzte Einheiten:Löschgruppe Rimbeck - 6 Einsatzkräfte mit TSF-W
Löschzug Scherfede - 10 Einsatzkräfte mit 2 KDOW 1 , TLF 16/25 und LF 24 NRW
Löschzug Warburg - 5 Einsatzkräfte mit GW-Logistik und GW-G
Freiwillige Feuerwehr Warburg - 1 Einsatzkraft mit KdoW

Insgesamt 22 Einsatzkräfte Freiwillige Feuerwehr Warburg

Polizei,
Rettungsdienst HSK mit RTW,
Bergeunternehmen,
Einsatzleiter:STBI Josef Wakob, ZF2 STBI Helmut Deworetzki
Lage/Maßnahmen:Ein 40 to. Hängerzug durchbrach die seitliche Zufahrt zum Parkplatz Blankenrode, Verkehrsschilder und ein Baum wurden dabei beschädigt, der LKW blieb im Grünstreifen stehen.
Fahrer verletzte sich dabei. Beide seitlichen Dieseltanks (ca. 1000 l.) wurden dabei beschädigt bzw. die Leitung, mehrere 100 l. versickerten ins Erdreich.
Absperrung der Einsatzstelle, Sicherstellung Brandschutz (Schaumrohr, Pulverlöscher), ausleuchten von 2 Seiten mit 2 mobilen und 2 festen Lichtmasten. Stoppen der Leckage durch abdichten mit Dichtkeilen, auffangen von ca. 100 l. und kappen der Tankverbindungsleitung. Umfüllen mit Dieselpumpe (2HLF2) in zwei 80 l. Gebinde und im weiteren Verlauf in ein IBC. Fast 400 l. konnten so umgefüllt werden. Grobreinigung von eingesetzter Ausrüstung. Aufbringen von Ölbindemittel.
Einsatzende:16.05.2017 - 23:20 Uhr

Einsatzfotos ansehen (Hinweis zur Veröffentlichung von Einsatzfotos)
© Freiwillige Feuerwehr Warburg 2002 - 2018 powerd by RFT-Phönix-CMS 2011